Risikomanagement

Risiken haben ernsthafte Auswirkungen auf die Gesellschaft, die Wirtschaft und Unternehmen jeder Größe. Doch der Einfluss dieser Unsicherheiten wird oftmals unterschätzt und bietet daher eine enorme Bandbreite an Forschungsmöglichkeiten. Die Funk Stiftung fördert verschiedenste, innovative Projektideen. Hier auf der Webseite sind Berichte zu den spannenden Ergebnissen für die Öffentlichkeit zur freien Verfügung bereit gestellt.



Förderungsprojekte von 2020

3. Juli 2020

Cyber-Sicherheit als unerlässliche Voraussetzung für den Erfolg der digitalen Transformation

Jedes zweite Unternehmen in Liechtenstein ist bereits Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Eine neue Studie der Universität Liechtenstein im Auftrag von digital-liechtenstein.li sieht ein hohes Risiko für den Wirtschaftsstandort. Die Funk Stiftung förderte die Studie, die vom Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität Liechtenstein mehr

    2. Juli 2020

    Elektronische Gedächtnis- und Entscheidungshilfe für Notfälle in der Anästhesie (eGENA)

    Eine besondere Auszeichnung für eine lebensrettende Innovation: Die Webapplikation eGENA wurde von dem Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) mit dem 3. Platz des Deutschen Preises für Patientensicherheit prämiert. mehr

      Förderungsprojekte von 2019

      12. Dezember 2019

      Big Risks der Universität Duisburg-Essen

      „Big risks“: perceptions, management and neuralgic societal risks in the 21st century Das Forschungsprojekt an der Universität Duisburg-Essen untersucht, wie die Öffentlichkeit und Entscheidungsträger im 21. Jahrhundert mit „Big Risks“, zum Beispiel dem Klimawandel, dem demographischem Wandel oder den Staatsschulden, umgehen. Dieser Untersuchungsgegenstand wird aus den unterschiedlichen Perspektiven der praktischen Philosophie mehr

        01. August 2019

        Digitales Chancen- und Risikomanagement

        Wie sieht die Generation Y, alle Personen die zwischen den frühen 1980er und den späten 1990er Jahren geboren wurden, den Nutzen von Versicherungen und digitalen Dienstleitungen in den Bereichen Gesundheit, Mobilität und Wohnen? Welchen Wert rechnen sie dem Chancen- und Risikomanagement sowie digitalen Plattformen, zur Bündelung der Anbieter, zu? mehr

          9. Januar 2019

          Messung und Analyse der ERM-Reifegrade von deutschen Unternehmen

          Die von der Funk Stiftung geförderte ERMMA-Studie 2018 – Deutschland wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Managementwissenschaften der TU Wien, Rödl & Partner GmbH, Risk Management Association (RMA e.V.) und Creditreform Deutschland durchgeführt. Der Stichtag auf dem die Studie beruht ist der 30.11.2018. Die ERMMA-Studie 2018 – Deutschland basiert auf der Analyse der Ergebnisse des dafür erarbeiteten ERM-Online-Tools, welches Unternehmen die Möglichkeit bietet kostenlos den Reifegrad ihres unternehmensweiten Risikomanagements zu ergründen. Die Wichtigkeit von „Enterprise Risk Management“, kurz ERM, wird in vielen deutschen Unternehmen noch unterschätzt. Daher bietet dieses Online-Tool eine überaus wertschöpfende Möglichkeit den eigenen Reifegrad zu bestimmen und, bei wiederholter Nutzung, ein Monitoring der unternehmensspezifischen Reifegradentwicklung durchzuführen. Dahinzukommend, bietet die Studie die Chance die Ergebnisse der Analyse von 50 größeren deutschen Unternehmen hinsichtlich der Reifegrade im Vergleich zu sehen und die eigene Performance dahingehend zu bewerten. Im Jahr 2018 zeigen die Werte des Online-Tools, die ERMMA-Scores, dass die umsatzgroßen Unternehmen (200+ Mio. Euro) durchschnittlich einen, um 0.604 höheren ERMMA-Score im Vergleich mit den kleineren Unternehmen haben. Die Studie legt im Detail dar wie die Profile der Unternehmen zustande kommen. Anhand eines 5-stufigen Klassifikationsschema, mit der Berücksichtigung der drei Dimensionen ERM-Governance, Risikomanagement-System und Risiko(basierte) Planungs- und Steuerungssysteme, wird für jedes teilnehmende Unternehmen ein personalisiertes Profil erstellt. Die Daten hierfür werden über einen auf das jeweilige Unternehmen abgestimmten Fragebogen erhoben. Seit dem 01.12.2018 können die Unternehmen, welche bereits teilgenommen haben, eine Folgebewertung beziehungsweise ein Monitoring ihrer Reifegrad-Entwicklung durchführen. Ebenso können neue Unternehmen das Online-Tool kostenlos verwenden und zu der ERMMA-Studie 2019 mit ihren Ergebnissen beitragen. Die Möglichkeit einer Teilnahme besteht unter diesem Link. Ein Download der ERMMA-Studie 2019 steht Ihnen in unserer Mediathek zur Verfügung. Gerne werfen Sie auch einen Blick in die Pressemitteilung zur Veröffentlichung des Projektes. mehr

            Förderungsprojekte von 2018

            23. Oktober 2018

            Österreichisches Jahrbuch für Risikomanagement 2019

            22 Beiträge aus Österreich und Deutschland bieten Einsichten, Forschungsergebnisse und Praxisleitfäden Am 23. Oktober wurde an der Technischen Universität Wien das „Österreichische Jahrbuch für Risikomanagement 2019“ vorgestellt. Die Publikation wurde erneut von TÜV AUSTRIA in Kooperation mit der Funk Stiftung herausgegeben. Im nunmehr dritten Band dieser Jahrbuchreihe finden sich insgesamt 22 Texte von Autorinnen mehr

              16. Oktober 2018

              Risikomanagement im Industrieunternehmen – Wertbeitrag für mittelständische Unternehmen

              Risikomanagement betrifft nicht nur große, international agierende Unternehmen. Immer häufiger müssen sich mittelständische Unternehmen mit der Herausforderung des strategischen Risikomanagements auseinandersetzen. Um solchen Unternehmen eine Hilfestellung an die Hand zu geben und die Wichtigkeit von strukturiertem Risikomanagement zu verdeutlichen, hat die Funk Stiftung eine Studie zum Thema „Risikomanagement im Industrieunternehmen – Wertbeitrag für mittelständische Unternehmen“ mehr

                9. August 2018

                25 Länderreports – Politische Risikoszenarien

                Konflikte, politische Veränderungen oder andere Gefahren, die durch die Digitalisierung entstehen, haben Einfluss auf die deutsche Wirtschaft. Um Unternehmen ein Instrument an die Hand zu geben mit dem sie die Attraktivität der ausländischen Standorte einschätzen können haben die Funk Stiftung und die CONIAS Risk Intelligence GmbH die Publikationsreihe „Risiko Report – Politische Risikoszenarien“ gestartet. mehr

                  ERMMA-Studie 2018 – Deutschland: Messung und Analyse der ERM-Reifegrade von deutschen Unternehmen

                  Die von der Funk Stiftung geförderte ERMMA-Studie 2018 – Deutschland wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Managementwissenschaften der TU Wien, Rödl & Partner GmbH, Risk Management Association (RMA e.V.) und Creditreform Deutschland durchgeführt. Der Stichtag auf dem die Studie beruht ist der 30.11.2018. Die ERMMA-Studie 2018 – Deutschland basiert auf der Analyse der Ergebnisse mehr

                    5. Juni 2018

                    „Handbook of Political Risk Insurance“

                    Das “Handbook of Political Risk Insurance” ist ein Forschungsprojekt, welches die Funk Stiftung in Kooperation mit der Universität St. Gallen und zweier internationaler Kredit- und Investitionsversicherer durchgeführt hat. Das Ziel des Projektes war, eine in sich geschlossene Publikation als Grundlagenwerk zu erstellen, welches ohne Vorwissen verständlich in die komplexe Materie von Politischen Risiken einführt mehr

                      Förderungsprojekte von 2017

                      ERMMA-Studie 2017 – Messung und Analyse der ERM-Reifegrade von österreichischen Unternehmen

                      Das von der Funk Stiftung geförderte Projekt „Unternehmensweites Risikomanagement in österreichischen Unternehmen – Eine ERM-Reifegrad-Analyse (ERMMA)“ wurde im Zeitraum von März 2016 bis Juli 2017 durchgeführt. Im Projekt werden die Reifegrade (Maturity Level) von österreichischen Unternehmen gemessen und sodann statistisch ausgewertet. mehr

                        2. Oktober 2017

                        Management Adventure – a product recall simulation game

                        Risikomanagement wird immer wichtiger, sowohl für die Forschung als auch für unternehmerisches Handeln. Doch wie sehen Risiko-Szenarien in der Praxis aus? Wie muss man das eigene Unternehmen aufbauen und wie entscheidet man im Falle einer Krise? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, bietet die Funk Stiftung die Möglichkeit selbst zum Risikomanager zu werden. mehr

                          4. September 2017

                          Risk-Assessment-Tool „Quick Check“

                          Durch die Globalisierung werden Unternehmen Teil immer komplexerer Lieferketten. Risikomanager müssen die damit verbundenen Risiken verstehen und bewerten, um den Geschäftserfolg zu sichern. Mit dem kostenfreien Online-Quick-Check, welches unter Förderung der Funk Stiftung an der Jacobs University in Bremen entwickelt wurde, können Supply-Chain-Risiken schnell eingeschätzt werden. Unternehmen können ihre Lieferkette unter verschiedenen Risiko-Gesichtspunkten bewerten. mehr

                            26. Juli 2017

                            Innovationspreis MEILENSTEIN

                            Ab sofort können Projekte für die nächste Verleihung eingereicht werden. Warum gibt es den Preis? Gerade in Zeiten großer Herausforderungen an das Risiko- und Versicherungsmanagement von Unternehmen erkennen der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft e.V. als Ausrichter der Preisverleihung als auch die gemeinnützige Funk Stiftung als Förderer die Notwendigkeit, die Erkenntnisbasis und Handlungsoptionen den komplexen, neuen mehr

                              22. März 2017

                              Kooperatives Supply Chain Risikomanagement

                              Störungen in der Lieferkette treffen fast jedes Unternehmen. Ein kooperatives Risikomanagement kann helfen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Jacobs Universität Bremen, die mit Unterstützung der Funk Stiftung entstanden ist. Doch nur wenige Unternehmen nutzen bisher die Kooperation untereinander im Krisenfall. Stark vernetzte Systeme, ein hoher Grad an Internationalität und eine Vielzahl von Partnern, mehr

                                22. März 2017

                                Digitales Risikomanagement in den Lebensbereichen Gesundheit, Mobilität und Wohnen

                                Die Studie „Digitales Risikomanagement in den Lebensbereichen Gesundheit, Mobilität und Wohnen“ ist als Forschungsprojekt von Prof. Dr. Florian Elert an der Hamburg School of Business Administration entstanden. Neben dem Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg e.V. und dem Finanzplatz Hamburg ist die Funk Stiftung Förderer des Projekts. mehr

                                  8. Februar 2017

                                  Österreichisches Jahrbuch für Risikomanagement 2017

                                  Das Österreichische Risikomanagement-Jahrbuch ist eine Publikation, die vom TÜV Austria herausgegeben wird und verschiedene Player aus unterschiedlichen Bereichen des Risikomanagements vereinigt. Nachdem das Werk 2015 erstmals in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) und der Industriellenvereinigung Österreich (IV) erschienen ist, freut sich die Funk Stiftung Co-Herausgeber der Ausgabe 2016/17 zu sein mehr

                                    Förderungsprojekte von 2016

                                    21. Oktober 2016

                                    Operationelles Risikomanagement von Vorsorgeeinrichtungen

                                    Während die Handhabung von finanziellen und strukturellen Risiken bei Schweizer Vorsorgeeinrichtungen fortgeschritten ist, hinkt die Handhabung von operationellen Risiken hinterher. Dass sich viele Vorsorgeeinrichtungen dieser Lücke in ihrem Risikomanagement bewusst sind, bestätigt das Forschungsprojekt, welches das Zentrum für Risk & Insurance der ZHAW School of Management and Law durchgeführt hat. mehr

                                      11. April 2015

                                      Masterarbeit - Hr. Fingerhut

                                      Als eines der ersten Förderprojekte unterstützt die Funk Stiftung einen Ansatz, der die Allgemeinheit befähigen soll relevante Risikoinformationen auf Grundlage von kostenlosen Informationen zu ermitteln. Ein semi-automatisiertes Verfahren zu realisieren mit dessen Hilfe abseits etablierter Methoden zur Überflutungsmodellierung, eine kostengünstige Alternative zur Abschätzung möglicher Überschwemmungsflächen in Flussnähe ermittelt werden kann. mehr