Die neue Publikationsreihe „Risiko Report – Politische Risikoszenarien“ klärt auf Basis wissenschaftlicher Analysetechnik über politische Gefahren auf und zeigt mögliche Veränderungen in 25 für die deutsche Wirtschaft besonders wichtigen Ländern auf. Durch die Analyse der wichtigsten Konfliktlinien im jeweiligen Land sowie durch Bestimmung der einflussreichsten Personen und anstehenden politischen Ereignisse wird gezeigt, welche Veränderungen deutschen Firmen im Ausland drohen. Besonderer Nutzwert für Unternehmen: Es werden Auswirkungen auf die Attraktivität der ausländischen Standorte aufgezeigt vor dem Hintergrund unternehmerischer Entscheidungen über Direktinvestitionen oder Handelsgeschäfte.

Die Funk Stiftung aus Hamburg und die CONIAS Risk Intelligence in Mannheim veröffentlichen heute ihre neue gemeinsame Publikationsreihe „Risiko Report – Politische Risikoszenarien“. Den Auftakt bilden Analysen zu Italien, Argentinien und Saudi-Arabien. Weitere Länder im Analysefokus werden beispielsweise Großbritannien, USA, Iran, Weißrussland, Türkei und Ägypten sein. Auf insgesamt etwa 30 Seiten werden in jedem Report diejenigen Aspekte eines Landes untersucht, die für ein dortiges unternehmerisches Engagement relevant sind. Dazu zählt die Sicherheit des Landes ebenso wie die rechtliche Lage und die Möglichkeit, qualifiziertes Personal zu beschäftigen. Auch Themen wie Cyber-Gefahren werden beleuchtet.

Bis zum Sommer 2018 werden hier alle 25 Länderberichte kostenfrei zugänglich sein.

 

{{de.registrationFinished.introHeadline}}

{{de.registrationFinished.introBlock1}}

{{de.registrationFinished.introBlock2}}

{{de.registrationFinished.introBlock3}}

{{de.registrationFinished.introBlock4}}

Lädt ...

{{de.requiredFieldsText}}
{{de.legalNotice}}
* {{de.requiredFieldsNotice}}
{{de.noFilesSelected}}
{{de.emailLinkText}}