Datenschutz der Funk Stiftung

Datenschutzerklärung für die Nutzung unserer Webseiten

Datenschutz-Informationen nach Art. 13 ff. DSGVO

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung unserer Webseiten

(Stand: Juni 2018)

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst.

 

1 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die

Funk Stiftung

Valentinskamp 18
20354 Hamburg
Telefon +49 40 35914-900
Telefax +49 40 35914-73-956

E-Mail-Kontakt: info@funk-stiftung.org

 

2 Kontaktmöglichkeit des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter info@funk-stiftung.org oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

 

3 Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO. Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Darunter fallen in der Regel alle die Angaben, welche die Identifikation einer natürlichen Person (zumindest mittelbar) zulassen. Dies können beispielsweise der Name oder Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer, Post- und E-Mail-Adresse) sein. Auch die IP-Adresse kann ein personenbezogenes Datum in diesem Sinne darstellen.

 

4 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Die Funk Stiftung erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit die DSGVO, das BDSG oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlaubt oder anordnet oder Sie als Nutzer unserer Webseiten in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung eingewilligt haben.

 

5 Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

5.1 Allgemeine Rechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit. Soweit eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

5.2 Rechte bei der Datenverarbeitung nach dem berechtigten Interesse

Sie haben gem. Art. 21 Abs.1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Artikel 6 Abs.1 f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen, dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5.3 Rechte bei Direktwerbung

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen, dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

5.4 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

 

6 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO:

IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem, und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware.

 

7 Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular (Antrag auf Fördermittel)

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular (Antrag auf Fördermittel) werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer, ggf. auch Ihr Department, Institut, Einrichtung, Unternehmen etc.) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten.

Soweit wir über unser Kontaktformular Eingaben abfragen, die nicht für eine Kontaktaufnahme erforderlich sind, haben wir diese stets als optional gekennzeichnet. Diese Angaben dienen uns zur Konkretisierung Ihrer Anfrage und zur verbesserten Abwicklung Ihres Anliegens. Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs.1 a DSGVO. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten. Diese Einwilligung können Sie selbstverständlich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

8 Publikationen

Sie haben die Möglichkeit, auf unserer Webseite Publikationen (Ergebnisse von Stiftungsprojekten sowie Informationsbroschüren, Studien, Magazine oder Pressemitteilungen) anzufordern. Für diese Funktionen und Leistungen sind bestimmte persönliche Angaben erforderlich. Die freiwillige Angabe weiterer Daten ermöglicht es uns, unser Internetangebot zu verbessern und Ihnen auf Wunsch bestimmte Angebote gezielt für Ihren Bedarf zur Verfügung zu stellen. Sie können diese Daten auf der Webseite an den vorgegebenen Stellen eingeben. Wir verarbeiten Ihre Daten für den Zweck, Ihre Anfrage zu beantworten und Ihnen die angeforderte Publikation zur Verfügung zu stellen. Erfolgt eine Datenverarbeitung ausnahmsweise zu anderen Zwecken, so findet dies ausschließlich auf der Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung statt.

Wenn Sie Publikationen (z.B. Studien oder Informationsbroschüren) per E-Mail von uns anfordern, ist die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer E-Mail-Adresse und ggf. Ihres Unternehmens oder Ihrer wissenschaftlichen Institution erforderlich. Bei der Anforderung von Publikationen per Post sind Ihr Vor- und Nachname und Ihre Adressdaten anzugeben. Weitere Daten von Ihnen erheben und verarbeiten wir in beiden Fällen (Post- und E-Mail-Versand) nur, sofern Sie uns diese freiwillig mitteilen.

Sie können bei der Anforderung von Publikationen folgende Daten angeben:

  • Vorname
  • Nachname
  • Unternehmen oder wissenschaftliche Institution
  • E-Mail-Adresse

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit a und b DSGVO. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

9 Einwilligungsbasierte Übersendung von Einladungen zu auswählbaren Seminar- und Webinar-Themen

Möchten Sie von uns eine Einladung zu Seminaren oder Webinaren zu von Ihnen wählbaren Themen per E-Mail erhalten, ist die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens und Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Optional können Sie weitere Daten angeben (z.B. Anrede und Firma). Ihre Daten verarbeiten wir für den Zweck, Ihnen Einladungen zu von Ihnen ausgewählten Seminar- oder Webinar-Themen zukommen zu lassen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 a DSGVO. Ihre Einwilligung in die Übersendung von Einladungen können Sie jederzeit widerrufen und die Einladungen abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Einladungs-E-Mail bereitgestellten Link oder per Kontaktanfrage an den oben angegebenen Datenschutzbeauftragten erklären.

 

10 Anmeldung zu Veranstaltungen

Sie haben die Möglichkeit, sich über unsere Webseite zu verschiedenen Veranstaltungen anzumelden. Für die Anmeldung sind bestimmte persönliche Angaben erforderlich. Die freiwillige Angabe weiterer Daten ermöglicht es uns, unser Internetangebot zu verbessern und Ihnen auf Wunsch bestimmte Angebote gezielt für Ihren Bedarf zur Verfügung zu stellen. Wir verarbeiten Ihre Daten nur, soweit es für die Anmeldung und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung erforderlich ist. Sofern Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilen, nutzen wir Ihre Daten auch, um Ihnen im Anschluss an die Seminarteilnahme den Link zu einem elektronischen Evaluationsbogen sowie ein elektronisches Formular mit der Möglichkeit, ein Interessenprofil anzugeben, per E-Mail zuzusenden.

Abhängig von der jeweiligen Veranstaltung bestehen unterschiedliche Möglichkeiten für die Anmeldung. Die Anmeldung kann u.a. per E-Mail oder über ein Anmeldeformular erfolgen. Für die Anmeldung können je nach Veranstaltung die folgenden Informationen erforderlichen sein:

  • Firma
  • Position
  • Vorname
  • Nachname
  • Adresse
  • PLZ
  • Ort
  • Telefon
  • Fax
  • E-Mail-Adresse

Im Anschluss an die Anmeldung erhalten Sie von uns grundsätzlich eine E-Mail zur Bestätigung der Anmeldung sowie eine E-Mail unmittelbar vor der Veranstaltung als Erinnerung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit a und b DSGVO. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

11 Anmeldung zu Webinaren

Sie haben die Möglichkeit, sich über unsere Webseite zu verschiedenen Webinaren anzumelden. Für die Anmeldung sind bestimmte persönliche Angaben erforderlich. Wenn Sie sich auf unserer Webseite zur Teilnahme an einem Webinar anmelden, ist die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, der Firma und Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Die freiwillige Angabe weiterer Daten ermöglicht es uns, unser Internetangebot zu verbessern und Ihnen auf Wunsch bestimmte Angebote gezielt für Ihren Bedarf zur Verfügung zu stellen. Wir verarbeiten Ihre Daten nur, soweit es für die Anmeldung und Durchführung des jeweiligen Webinars erforderlich ist.

Im Rahmen von Webinaranmeldungen werden Sie ggf. auf die Seite eines externen Dienstleisters geleitet, der das Webinar für uns technisch betreibt. Dieser Dienstleister erhebt, speichert und nutzt Ihre Daten ausschließlich zur Durchführung des Webinars in unserem Auftrag im Sinne von Art. 28 DSGVO und nicht für eigene Zwecke. Eine Datenübermittlung in Drittländer (Länder außerhalb der EU bzw. des EWR) findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit a und b DSGVO. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

12 Einwilligungsbasierte Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zur Kontaktpflege

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben, verwenden wir die zu den unter Ziff. 8, 9, 10 und 11 erläuterten Zwecken erhobenen Daten auch zur Kontaktpflege. Dies bedeutet, dass wir Ihre Daten zu Informationszwecken speichern und bspw. im Falle von wiederholten Kontaktaufnahmen oder einer sich anbahnenden Förderung nutzen, um auf Ihre Anliegen reagieren zu können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

13 Bewerbungen

Sie können sich auf elektronischem Wege, insb. via E-Mail, bei unserer Stiftung bewerben. Ihre Angaben werden wir selbstverständlich ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden und nicht an Dritte weitergeben. Bitte beachten Sie, dass unverschlüsselt übersandte E-Mails nicht zugriffsgeschützt übermittelt werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens sofort gelöscht, bzw. nach maximal 6 Monaten, sofern Sie uns nicht ausdrücklich Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung Ihrer Daten erteilt haben oder es zu einem Vertragsschluss gekommen ist. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 a, b und f DSGVO sowie § 26 BDSG.

 

14 Einsatz von Cookies

Bei Ihrer Nutzung unserer Website werden Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wir setzen Cookies auch ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

Diese Website nutzt folgende Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

14.1 Flash Cookies

Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie ein entsprechendes Add-On installieren, z. B. „Better Privacy“ für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/) oder das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

14.2 Verhinderung von Cookies

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

14.3 Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

Die Rechtsgrundlagen für mögliche Verarbeitungen personenbezogener Daten und deren Speicherdauer variieren und werden in den folgenden Abschnitten dargestellt.

 

15 Webseitenanalyse

Für Zwecke der Analyse und Optimierung unserer Webseiten verwenden wir den nachfolgend dargestellten Analysedienst. So können wir z.B. analysieren, wie viele Nutzer unsere Seite besuchen, welche Informationen am gefragtesten sind oder wie Nutzer das Angebot auffinden. Wir erfassen unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannter Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Dies hilft uns, unsere Angebote nutzerfreundlich auszugestalten und zu verbessern. Die dabei erhobenen Daten dienen nicht dazu, einzelne Benutzer persönlich zu identifizieren. Es werden anonyme bzw. höchstens pseudonyme Daten erhoben. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

15.1 Piwik

Unsere Website verwendet Piwik, dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Piwik verwendet sog. „Cookies“, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Piwik keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Widerspruch:

 

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://matomo.org/faq/ bzw. unter https://matomo.org/privacy-policy/.

 

16 Werbung

Wir verwenden Cookies für Marketingzwecke, um unsere Nutzer mit interessengerechter Werbung anzusprechen. Zusätzlich verwenden wir die Cookies, um die Wahrscheinlichkeit der Ausspielung einer Werbeanzeige einzuschränken und die Effektivität unserer Werbemaßnahmen zu messen. Diese Information können auch mit Dritten, wie z. B. Ad-Netzwerken, geteilt werden. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 a und f DSGVO. Für die mit der Datenverarbeitung verfolgten Zwecke besteht das berechtigte Interesse des Direktmarketings. Sie haben das Recht jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dazu stellen wir Ihnen im Folgenden Opt-Out-Möglichkeiten der jeweiligen Dienste zur Verfügung. Sie können alternativ in Ihren Browsereinstellungen das Setzen von Cookies verhindern.

 

17 Datenübermittlung

Im erforderlichen Maße geben wir ausnahmsweise personenbezogene Daten an Dritte weiter, wenn wir diese im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung einsetzen. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch auf das erforderliche Minimum. Soweit Dritte mit Ihren personenbezogenen Daten in Berührung kommen, stellen wir im Rahmen der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO sicher, dass diese die Vorschriften der Datenschutzgesetze in gleicher Weise einhalten. Bitte beachten Sie auch die jeweiligen Datenschutzhinweise der Anbieter. Für die Inhalte fremder Dienste ist der jeweilige Dienstanbieter verantwortlich, wobei wir im Rahmen der Zumutbarkeit eine Überprüfung der Dienste auf die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen überprüfen.

Sofern sich aus dieser Datenschutzerklärung keine abweichenden Regelungen ergeben, findet darüber hinaus eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte grundsätzlich nicht statt, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, oder die Datenweitergabe ist zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich oder Sie haben zuvor ausdrücklich in die Weitergabe Ihrer Daten eingewilligt.

Eine Übermittlung personenbezogener Daten, die wir über diese Webseiten erheben, erfolgt – wenn nicht ausdrücklich angegeben – grundsätzlich nicht in Staaten außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

 

18 Datensicherheit

Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst.

 


 

Datenschutz-Informationen nach Art. 13 ff. DSGVO

Information über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

(Stand: August 2018)

Sorgfalt und Transparenz ist die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Projekt- und Kooperationspartnern sowie Antragstellern und Förderungsempfängern. Daher informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können, die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung zustehen. Welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten und zu welchem Zweck, hängt vom jeweiligen Vertragsverhältnis ab.

 

1 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher ist:

Funk Stiftung
Valentinskamp 18
20354 Hamburg
Telefon +49 40 35914-900
Telefax +49 40 35914-73-956

E-Mail-Kontakt: info@funk-stiftung.org

 

2 Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten?

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter info@funk-stiftung.org oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

 

3 Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Wenn Sie eine Anfrage zu einer Förderung haben, einen konkreten Förderungsantrag stellen, von uns eine Zuwendung erhalten oder mit uns einen Vertrag abschließen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Daneben verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten u. a. auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, zur Wahrung eines berechtigten Interesses oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung.

Je nach Rechtsgrundlage handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten:

Persönliche Daten

  • Vorname, Nachname
  • Adresse
  • Kommunikationsdaten (z. B. Telefon, E-Mail-Adresse)
  • Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit
  • Geschlecht, Familienstand, sonstige Familiendaten
  • Arbeitgeber/Unternehmen oder wissenschaftliche Institution
  • Berufsbezeichnung und beruflicher Werdegang

Projektdaten, insbesondere Projektnummer, Förderungsdauer, Art und Höhe der Förderung

Vertragsdaten, insbesondere Laufzeit, Kündigungsfrist, Art des Vertrags, Höhe der Förderung

Finanzdaten

  • Bankverbindung/Kontoinformationen
  • Zahlungsdaten
  • Rechnungsdaten

Account-Informationen, insbesondere Registrierung und Logins

Video- oder Bildaufnahmen

 

4 Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von unseren Projekt- und Kooperationspartnern sowie Antragstellern und Förderungsempfängern erhalten.

Zudem erhalten wir im Einzelfall auch personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie z. B. Handels- oder Vereinsregistern.

 

5 Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

5.1 Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DSGVO)

Wenn Sie uns gegenüber die freiwillige Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Übermittlung von bestimmten personenbezogenen Daten erklärt haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten.

In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • Veröffentlichung einer Projektreferenz (Name und Bild)
  • Zur Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten
    (z. B. Gesundheitsdaten)

5.2 Zur Erfüllung eines Vertrags (Art.6 Abs. 1 b DSGVO)

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten zur Beantwortung von Förderanfragen, Bearbeitung von Förderungsanträgen, Erstellung von Zuwendungsbescheiden und Kooperationsvereinbarungen sowie zur Durchführung von Förderprojekten, Kooperationsvereinbarungen und anderen Verträgen.

Innerhalb des jeweiligen Vertragsverhältnisses verarbeiten wir Ihre Daten insbesondere zur Durchführung folgender Tätigkeiten:

  • Förderungs-/projektbezogene Kontaktaufnahme
  • Projekt-/Vertragsmanagement
  • fortlaufende Betreuung von Projekten und Kommunikation mit den Beteiligten
  • Verteidigung oder Verfolgung von Rechtsansprüchen

Nähere Informationen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Förderrichtlinien, Zuwendungsbescheiden und Projektunterlagen entnehmen.

 

5.3 Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

Als gemeinnützige Stiftung unterliegen wir verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen. Hierzu zählen insbesondere Kontroll- und Meldepflichten gegenüber Behörden und externen Prüfern. Zur Erfüllung dieser Verpflichtungen kann eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich sein.

 

5.4 Aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten. Dies kann insbesondere zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs erforderlich sein.

 

6 An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten werden Ihre personenbezogenen Daten gegenüber externen Dienstleistern und öffentlichen Stellen offengelegt.

Externe Dienstleister

Wir arbeiten mit ausgewählten externen Dienstleistern zusammen, um unsere vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zu erfüllen:

  • Dienstleister für die Unterstützung bei der Auswahl, Organisation und Durchführung von Projekten
  • Dienstleister für Rechnungswesen/Finanzmanagement (insbesondere auch zur Unterstützung bei der Aufstellung des Jahresabschlusses)
  • IT-Dienstleister (z. B. Wartungsdienstleister, Hosting-Dienstleister)
  • Dienstleister für Akten- und Datenvernichtung
  • Druckdienstleistungen, Lettershops
  • Dienstleister für Telekommunikation
  • Banken und andere Zahlungsdienstleister
  • Dienstleister für Beratung und Consulting sowie Vermögensverwaltung
  • Dienstleister für Öffentlichkeitsarbeit/PR
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Öffentliche Stellen

Darüber hinaus können wir verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger zu übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten:

  • Stiftungsaufsicht
  • Finanzbehörden
  • Zollbehörden
  • Sozialversicherungsträger

 

7 Werden Ihre Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer) übermittelt?

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer) findet nur statt, soweit

  • es zur Erbringung unserer Leistungen nach Art. 49 Abs. 1 b DSGVO erforderlich ist (zum Beispiel Zahlungsauftrag);
  • es aufgrund von Rechtshilfeabkommen nach Art. 48 DSGVO gesetzlich vorgeschrieben ist (zum Beispiel steuerrechtliche Meldepflichten); oder
  • Sie uns gemäß Art. 49 Abs. 1 a DSGVO Ihre Einwilligung erteilt haben.

Darüber hinaus übermitteln wir keine personenbezogenen Daten an internationale Organisationen oder sonstige Stellen in Drittländern.

 

8 Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

  • Erfüllung stiftungs-, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Zu nennen sind Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO). Die Aufbewahrungsfristen betragen bis zu 10 Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen in manchen Fällen bis zu 30 Jahre betragen, die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.

 

9 Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung meiner Daten?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art.18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

 

9.1 Widerspruchsrecht

Der Verwendung Ihrer Daten für werbliche Zwecke können Sie jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

  • Welches Recht haben Sie im Falle einer Datenverarbeitung aufgrund Ihres berechtigten oder öffentlichen Interesses?

    Sie haben gem. Art. 21 Abs.1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Artikel 6 Abs.1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen, dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling.Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Welches Recht haben Sie im Falle einer Datenverarbeitung zur Betreibung von Direktwerbung? 

    Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs.2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen, dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

9.2 Widerruf der Einwilligung

Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft wirkt.

 

9.3 Auskunftsrecht

Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten über Sie gespeichert haben. Wenn Sie es wünschen, teilen wir Ihnen mit, um welche Daten es sich handelt, für welche Zwecke die Daten verarbeitet werden, wem diese Daten offengelegt werden wie lange die Daten gespeichert werden und welche weiteren Rechte Ihnen in Bezug auf diese Daten zustehen.

 

9.4 Weitere Rechte

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung falscher Daten oder auf Löschung Ihrer Daten. Wenn kein Grund für die weitere Speicherung besteht, werden wir Ihre Daten löschen, ansonsten die Verarbeitung einschränken. Sie können auch verlangen, dass wir alle personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format entweder Ihnen oder einer Person oder einem Unternehmen Ihrer Wahl zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

 

9.5 Wahrnehmung Ihrer Rechte

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich an die Verantwortliche oder an den Datenschutzbeauftragten unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden. Wir werden Ihre Anfragen umgehend sowie gemäß den gesetzlichen Vorgaben bearbeiten.

 

10 Änderungen dieser Informationen

Sollte sich der Zweck oder die Art und Weise der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wesentlich ändern, so werden wir diese Informationen rechtzeitig aktualisieren und Sie rechtzeitig über die Änderungen informieren.