Hendrik F. Löffler

(Vorstandsvorsitzender)

Dipl.-Betriebswirt (BA) Hendrik F. Löffler ist Mitglied der Geschäftsleitung der Funk Gruppe und Geschäftsführer der Funk Risk Consulting GmbH, Hamburg und befasst sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Risikomanagement. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung von Unternehmen im Kontext der Implementierung und Optimierung von Risikomanagement-Systemen. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Berufsakademie Stuttgart (Duale Hochschule Baden-Württemberg, University of Cooperative Education) mit dem Fachschwerpunkt Versicherungswirtschaft und strategisches Management. In vorangegangener Tätigkeit war er von 1995 bis 2002 als Key-Account und Projektmanager für eine renommierte angloamerikanische Industrieassekuranz in München und Stuttgart tätig.

Als Referent und Dozent ist er im Rahmen von Fachtagungen, Seminaren, Weiterbildungsveranstaltungen und Hochschulvorlesungen aktiv. Darüber hinaus engagiert er sich als Publizist rund um das Thema Risikomanagement.

Stefanie Hillegaart

(stellvertretende Vorstandsvorsitzende)

Stefanie Hillegaart hat zunächst in Paris an der Université de Dauphine Ökonomie studiert und anschließend Ihr Studium an der ESCP / EAP mit Stationen in Oxford, Madrid und Paris als Diplom Kauffrau in Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen.

Als Partnerin einer Londoner Consultingfirma hat sie weltweit Unternehmen der Pharmaindustrie bei der Entwicklung und Implementierung von spezifischen Evaluierungsmodellen beraten. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt lag darin, den Marketingaufwand von Pharmaunternehmen mess-, bewert- und aggregierbar zu gestalten und in nachgelagerte Prozesse zu überführen. Nachfolgend wurde sie von einer Hamburger Unternehmensberatung beauftragt, deren Internationalisierungsstrategie voranzutreiben und umzusetzen.

Während des Wintersemesters 2012/2013 war sie als Dozentin an der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften) in Hamburg im Studienfach Internationales Marketing beschäftigt. Darüber hinaus hat sie sich in einem Projekt der Erwachsenenbildung bei der gesellschaftlichen Integration von Langzeitarbeitslosen engagiert und ist Mitglied des Vorstands des Trägervereins des Lycee Francais de Hambourg.“

Dr. Frank Hennings

(Vorstand)

Dr. Frank Hennings studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg. Im Jahre 1998 absolvierte er das erste, drei Jahre später dann das zweite juristische Staatsexamen. Im Jahr 2001 promovierte er zudem bei Prof. Dr. Michael Köhler an der Universität Hamburg zu einem Thema an der Schnittstelle zwischen Zivil- und Strafrecht einschließlich rechtsphilosophischer Aspekte („Teleologische Reduktion des Betrugstatbestandes aufgrund von Mitverantwortung des Opfers – unter besonderer Berücksichtigung des Kapitalanlage- und Kreditbetruges“; erschienen bei Duncker & Humblot, Berlin, 2002).

Derzeit leitet Dr. Frank Hennings die Bereiche Personal, Recht und Compliance bei der Funk Gruppe in Hamburg. Seine Aufgaben bestehen u. a. in Fragen der rechtlichen Risikoabsicherung und der Unternehmens-Compliance, aber auch z.B. in der Organisation der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Vor seiner Tätigkeit für die Funk Gruppe war er für eine renommierte internationale Anwaltskanzlei tätig.

Dr. Leberecht Funk

(Stiftungsratsvorsitzender)

Als einziger Sohn einer traditionsreichen Unternehmerfamilie war mein Weg frühzeitig vorgegeben: Humanistisches Gymnasium, Studium der Volkswirtschaft an der Freien Universität Berlin, London School of Ecomomics und Universität Hamburg. Dazwischen 9 Monate Apprenticeship bei der Guardian Insurance Company an verschiedenen Orten im UK. Abschluss zum Dipl. rer. pol. in Hamburg und nachfolgender Promotion bei gleichzeitiger Einarbeitung (Ochsentour) in das elterliche Unternehmen.

Neben diversen fachlichen und vertrieblichen Aufgaben im Unternehmen galt der Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit dem Aufbau der „Internationalität“ der Funk Gruppe und der Erweiterung der Dienstleistungen im Feld des Risk Consulting. Auch fiel mir als Gesellschafter und Namensträger die komplexe Aufgabe zu, rechtzeitig den Übergang auf eine nachfolgende Unternehmergeneration anzustoßen und zu begleiten. Von zahlreichen ehrenamtlichen Aufgaben ist die Präsidentschaft des Verbands Deutscher Versicherungsmakler e.V. über 10 Jahre vermutlich die erwähnenswerteste.

Dr. Hans-Georg Jenssen

(Stiftungsrat)

Dr. Hans-Georg Jenssen studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg. 1983 absolvierte er das erste juristische Staatsexamen, danach folgten Referendariat, Assistententätigkeit am Versicherungswissenschaftlichen Institut der Universität Hamburg und die Promotion bei Prof. Dr. Bernstein zu dem Thema „Die europäische Mitversicherung – Ein Beitrag zur Dienstleistungsfreiheit in Europa“ (Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe, 1990).

Nach dem zweiten Staatsexamen 1988 folgten Tätigkeiten als Anwalt in einer spezialisierten See- und Transportrechtskanzlei und bei einer Hamburger Versicherungsgruppe als Rechtsabteilungsleiter und Hauptabteilungsleiter Personal und Soziales. Seit 2001 ist er Geschäftsführender Vorstand des Verbandes Deutscher Versicherungs-Makler e.V. (VDVM) in Hamburg. Dr. Jenssen ist Mitglied zahlreicher versicherungswissenschaftlichen Vereinigungen und arbeitet als deutscher Maklerrepräsentant in den europäischen und internationalen Vermittlerorganisationen mit.

Prof. Dr. Peter Maas

(Stiftungsrat)

Professor Maas lehrt und forscht an der School of Management der Universität St. Gallen und ist Mitglied der Geschäftsleitung des dortigen Instituts für Versicherungswirtschaft (I.VW-HSG). Er ist zudem Academic Director des globalen Executive MBA in Financial Services and Insurance (HSG) sowie Leiter grösserer Inhouse-Management-Programme in der Versicherungsbranche.

Nach dem Ökonomie-Studium und der anschliessenden Promotion an der Universität zu Köln sammelte Prof. Maas während mehrerer Jahre Praxis-Erfahrungen bei einer deutschen Grossbank sowie als Senior Consultant bei der Gerling Consulting Gruppe in Köln. Seine heutigen Forschungs- und Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Customer Value Management, Kundenzugangswege und Intermediäre, Marktinteraktionen, Trends in Financial Services Märkten und Strategisches Management.

Prof. Maas ist Autor zahlreicher Bücher und Studien und verfasst regelmässig Beiträge für wissenschaftliche Journals. Sein neuestes Buch ist soeben erschienen: Maas/Cachelin/Bühler (2015): Megatrends – Alltagswelten – Zukunftsmärkte. Verlag I.VW-HSG, St. Gallen.

Ralf A. Huber

(Stiftungsrat)

Ralf A. Huber ist als Senior Vice President und Chief Risk Officer der LEONI AG in Nürnberg verantwortlich für das alle Gesellschaften der LEONI Gruppe weltweit umfassende Risikomanagement-System und das Interne Kontrollsystem.

Er studierte Betriebswirtschaftslehre und Informatik an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Nürnberg. Nach seinem Start beim zweitgrößten Automobilzulieferer wechselte er 1990 zur LEONI AG und konnte als Verantwortlicher für die globale Supply Chain und den Einkauf des Unternehmensbereiches Bordnetze-Systeme internationale Erfahrungen sammeln.

Im Risikomanagement ist er über die 12 Jahre Berufserfahrung hinaus seit 2004 als Referent bei Fachtagungen sowie Seminaren und bald darauf auch als Fachbeirat im Arbeitskreis „Risikomanagement in der Automobilindustrie“ bei der Funk Risk Consulting GmbH tätig. Für fünf Jahre war er als Vertreter der Leitenden Angestellten in den Aufsichtsrat der LEONI AG und als Mitglied des Prüfungsausschusses bestellt.